=> DAIMLER RÜCKRUF VON MERCEDES GLK.

=> DAIMLER RÜCKRUF VON MERCEDES GLK.

JETZT KOSTENLOSEN BERATUNGSTERMIN VEREINBAREN
Erfahrungen & Bewertungen zu von Buttlar Rechtsanwälte
Erfahrungen & Bewertungen zu von Buttlar Rechtsanwälte
1500+ ERFOLGREICHE FÄLLE
4,9 VON 5 STERNEN BEWERTET
VOM RECHTSSCHUTZ EMPFOHLEN
KOSTENTRANSPARENT & EFFIZIENT

//   RÜCKRUF VON MERCEDES GLK: WELCHE RECHTE HABEN BETROFFENE  //

21.02.2020 – Am 07.02.2020 hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) auf seiner Homepage den Rückruf für Fahrzeuge mit der Verkaufsbezeichnung GLK veröffentlicht. Mercedes-Benz soll unzulässige Abschalteinrichtungen bzw. die unzulässige Reduzierung der Wirksamkeit des Emissionskontrollsystems entfernen. Abhilfe soll ein Softwareupdate des Motorsteuergeräts schaffen.

//  VERMUTLICH 10.000 GLKS IN DEUTSCHLAND BETROFFEN  //

Konkret geht es um die Fahrzeugausführungen GLK 220 BlueTEC 4Matic und GLK 250 BlueTEC 4Matic mit dem Motor OM651 und der Abgaseinstufung Euro 6. Wer als Fahrzeughalter nicht an einer vom KBA angeordneten Rückrufmaßnahme teilnimmt, riskiert die behördliche Stilllegung des Fahrzeugs.
Ein Software-Update des Motorsteuergeräts kann sich auf eine Vielzahl von Parametern, wie Kraftstoffverbrauch, CO2-Ausstoß oder Stickoxid-Emissionen auswirken. Mercedes-Benz hat früher schon eingeräumt, dass sich der Ad-Blue Verrauch erhöhen kann. Auch wenn der Hersteller regelmäßig beteuert, das Update werde keinen relevanten Einfluss auf die zertifizierten Werte zum Kraftstoffverbrauch und zu den CO2 Emissionen haben, sind Zweifel angebracht. So berichten zahlreiche Autobesitzer, die ein vergleichbares Update bereits hinter sich haben, von einem höheren Kraftstoffverbrauch, einer geringeren Motorleistung oder einem niedrigeren Drehmoment.

Außerdem stellt ein neuer Test die Wirksamkeit des Software-Updates in Frage. Am 21.01.2020 hat das ZDF Magazin Frontal21 über Abgasmessungen berichtet, die Zweifel wecken, ob das Update die Stickoxidemissionen überhaupt senkt. Der britische Mess-Spezialist „Emissions Analytics“ testete einen Mercedes C220 CDI (Euro 5) vor und nach dem Software-Update, das in einer Mercedes-Vertragswerkstatt durchgeführt wurde. Vor dem Update blies der Mercedes 715 mg/km Stickoxide in die Luft, das Vierfache des gesetzlichen Grenzwertes für Euro 5 Dieselautos (180 mg/km). Nach dem Update lag der Durchschnittswert bei 764 mg/km. Danach sind die NOx Emissionen nach dem Update höher als vorher.
//  Ihren Fall betreuen wir – prüfen Sie Ihre Voraussetzungen  //

Fall A: Ihre Vorausetzungen

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat einen verpflichtenden Rückruf für Ihr Fahrzeug angeordnet.

&

Der Hersteller Ihres Fahrzeugs ist Audi, Daimler, Opel, Porsche, SEAT, Skoda oder VW.

&

Sie haben eine Rechtsschutzversicherung mit Verkehrsrechtsschutz.

FALL B: Ihre Voraussetzungen

Für Ihr Fahrzeug gibt es noch keinen oder einen freiwilligen Rückruf.

&

Der Hersteller Ihres Fahrzeugs ist Audi, Daimler, Opel, Porsche, SEAT (Motor EA288), Skoda (Motor EA288) oder VW (Motor EA288).

&

Sie haben eine Rechtsschutzversicherung mit Verkehrsrechtsschutz.

FALL C: Ihre Voraussetzungen

Sie haben Ihr Dieselfahrzeug vor über 10 Jahren gekauft.

ODER

Ihr Fahrzeug hat mehr als 200.000 Kilometer auf dem Tachometer

ODER

Ihnen war beim Kauf bekannt, dass das Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen ist

JETZT KLAGE GEGEN HERSTELLER PRÜFEN UND KOSTENLOSE ERSTBERATUNG NUTZEN

Ihre Anfrage ist unverbindlich & kostenlos. Sie erhalten eine schnelle Rückmeldung von uns. Es sind nur wenige Angaben von Ihnen erforderlich.

Step 1 of 2

//  WELCHE RECHTE HABEN BETROFFENE?  //

WELCHE MÖGLICHKEITEN HABEN BETROFFENE FAHRZEUGBESITZER?

Der BGH hat in einem Beschluss vom 08.01.2019 (Az. VIII ZR 225/17) darauf hingewiesen, dass die Stickoxid-Grenzwerte für den normalen Straßenbetrieb gelten. Die Richter haben außerdem klar gemacht, dass die Verwendung einer Software, die einen speziellen Modus für den Prüfstandlauf sowie einen hiervon abweichenden Modus für den Alltagsbetrieb vorsieht und hierdurch im Prüfzyklus verbesserte Stickoxidwerte generiert, einen Sachmangel darstellt. Sollte sich herausstellen, dass auch bei den zurückgerufenen Fahrzeugen vom Typ Mercedes GLK eine solche Software verwendet wurde, kommen für betroffene Kunden folgende Ansprüche in Betracht:
  • Rücktritt: Der Käufer kann bei erfolgreichem Rücktritt das Fahrzeug an den Verkäufer zurückgeben und den Kaufpreis zurückverlangen. Hierbei wird ein Nutzungsersatz für die gefahrenen Kilometer angerechnet.
  • Minderung: Der Käufer erklärt die Minderung und erhält einen Teil des Kaufpreises vom Händler zurück.
  • Schadensersatz: Der Käufer macht gegenüber dem Hersteller Schadensersatz geltend und verlangt den Kaufpreis abzüglich Nutzungsersatz gegen Rückgabe des Fahrzeugs an den Hersteller zurück.

//  Was wir als Kanzlei kostenfrei für Sie tun können  //

Weisses Sparschwein
»  BERATUNG – TEILNAHME AM RÜCKRUF SINNVOLL?
Sie werden beraten, ob durch die Teilnahme an einem Rückruf Ihres Herstellers Sie rechtliche Nachteile erhalten.
»  ERSTEINSCHÄTZUNG
Ob mit Aussicht auf Erfolg Gewährleistungs- oder Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden können
»  RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG – DECKUNGSANFRAGE
Sofern Sie eine Versicherung haben, die Verkehrsrechtsschutz abdeckt, übernehmen wir kostenfrei die Deckungsanfrage bei Ihrer Versicherung.

//  DIE KANZLEI VON BUTTLAR RECHTSANWÄLTE  //

» RECHTSDURCHSETZUNG
Effiziente, kostentransparente und risikobewusste Rechtsdurchsetzung für Sie.
»  Standort-Vorteil
Aufgrund des Kanzleisitzes in Stuttgart sind wir mit der Diesel-Problematik bestens vertraut.
»  VERBRAUCHERRECHT
Seit vielen Jahren erfolgreich im Verbraucherrecht für unsere Mandanten tätig.
»  RECHTSSCHUTZ
Speziell im Dieselskandal von Rechtsschutzversicherungen empfohlen.
»  4,9 VON 5 STERNEN
Mandanten auf anwalt.de bewerteten uns durchschnittlich mit 4,9 von 5 Sternen.
Scroll to Top