//  DCM Renditefonds: Wie der Ausstieg gelingt  //

» 04.02.2020 – Allein die Bezeichnung der Fonds weckt schon Erwartungen: Rendite. Was ist aber, wenn die prognostizierten Renditen nicht erreicht werden. Wie enttäuschte Anleger schon jetzt an ihr Geld kommen, auch wenn der Fonds noch eine Laufzeit von mehreren Jahren hat.

//  DCM Fonds  //

Pflanze gedeiht auf Münzen

» GESTECKTE ERWARTUNGEN UND ENTTÄUSCHTE ANLEGER

Diese geschlossenen Fonds mit einer Laufzeit teilweise von 20 oder mehr Jahren wurden an tausende Privatanleger verkauft, häufig zur Altersvorsorge. In der Realität konnten viele DCM Fonds die prognostizierten Renditen aber nicht erwirtschaften. Sie blieben mitunter weit hinter den gesteckten Erwartungen zurück. Deshalb erreichen uns nach wie vor Anfragen enttäuschter Anleger, wie sie aus diesen Fonds aussteigen können. Als hinderlich erweisen sich insbesondere Regelungen in Gesellschaftsverträgen, wonach eine ordentliche Kündigung erst in mehreren Jahren möglich ist. Dennoch können enttäuschte Anleger unter bestimmten Voraussetzungen schon jetzt aus ihrem Fonds aussteigen.

//  Fehlerhafte Widerrufsbelehrung  //

Eine Möglichkeit ist der Widerruf derjenigen Erklärung, die zur Beteiligung an dem Fonds geführt hat. Wenn die im Zeichnungsschein enthaltene Widerrufsbelehrung nicht die gesetzlichen Anforderungen erfüllt, beginnt die zweiwöchige Widerrufsfrist nicht zu laufen. Wenn dazu noch ein Widerrufsgrund vorliegt, z.B. bei einem Haustürgeschäft, kann der Beteiligungsvertrag auch heute noch nach vielen Jahren widerrufen werden.

//  Außerordentliche Kündigung  //

Eine andere Möglichkeit ist die außerordentliche Kündigung. Auch wenn der Gesellschaftsvertrag eine ordentliche Kündigung erst in ein paar Jahren vorsieht, kann außerordentlich gekündigt werden. Voraussetzung dafür ist ein besonderer Grund, der zur fristlosen Kündigung berechtigt. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs liegt ein solcher Grund vor, wenn der Anleger bei seinem Beitritt über Umstände, die für seine Anlageentscheidung von wesentlicher Bedeutung waren, nicht richtig oder nicht vollständig über die Funktionsweise und die Risken des Fonds aufgeklärt wurde.

//  Rechtsfolge  //

Eine außerordentliche Kündigung des DCM Renditefonds hat ebenso wie ein wirksamer Widerruf zur Folge, dass der Anleger aus der Fondsgesellschaft ausscheidet und dann nicht mehr verpflichtet ist, weitere Einlagen zu bezahlen. Demgegenüber ist die Fondsgesellschaft verpflichtet, das Auseinandersetzungsguthaben zu berechnen und auszuzahlen. Wie hoch das Guthaben ist, hängt zum einen vom Wert der jeweiligen Beteiligung und zum anderen von der Höhe der noch offenen Einlage ab.

//  DAS BIETEN WIR IHNEN ALS KANZLEI KOSTENFREI  //

Weisses Sparschwein

»  BERATUNG

Sie werden beraten, ob außerordentliche Kündigung oder Widerruf Aussicht auf Erfolg haben

»  RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG – DECKUNGSANFRAGE

Sofern Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, übernehmen wir kostenfrei die Deckungsanfrage bei Ihrer Versicherung.

//   DIE KANZLEI VON BUTTLAR RECHTSANWÄLTE   //

» RECHTSDURCHSETZUNG  

Effiziente, kostentransparente und risikobewusste Rechtsdurchsetzung für Sie.

»   Erfahrung

Hat seit 2011 zahlreiche Anleger verschiedener DCM Fonds betreut

»   VERBRAUCHERRECHT       

Seit vielen Jahren erfolgreich im Verbraucherrecht für unsere Mandanten tätig.

»  Kapitalanlagerecht

ist seit vielen Jahren erfolgreich im Kapitalanlagerecht tätig

»  4,9 VON 5 STERNEN 

Mandanten auf anwalt.de bewerteten uns durchschnittlich mit 4,9 von 5 Sternen.

Scroll to Top